Drei der häufigsten Performance-Probleme von Anfang an verhindern? Oft sind es Kleinigkeiten, die in der Summe nach einiger Zeit zu schlechten Antwortzeiten und unzufriedenen Applikationsbenutzer/Innen führen.

Dieser Kurs vermittelt Grundlagen zu Datentypen, Constraints und Indexes, damit Entwicklerinnen und Entwickler bessere Entscheidungen bei der täglichen Arbeit treffen können.

Anhand von mehreren Beispielen wird das Zusammenspiel von Datenbankabfragen und Indexes aufgezeigt und Verbesserungen mit verfügbaren Tools von SQL Server sowie aus der Community analysiert. Es soll das Bewusstsein geschaffen werden, dass die Art und Weise von Abfragen in der Applikation Einfluss auf die Performance haben.

Abgerundet wird der Inhalt mit Best Practices zu SQL Server Objekten wie Functions, Stored Procedures, View und Triggers.

Der Kurs ist angereichert mit Beispielen und Anekdoten aus der Praxis.

Kurssprache: Deutsch
Unterlagen: Englisch

Ziel

  • Datentypen mit Vor- und Nachteilen kennen
  • Constraints und ihre Einsatzgebiete kennen
  • Indextypen und ihre Anwendungsweise kennen
  • Verschiedene Arten von schlechten SQL Abfragen in gute umschreiben können
  • Best Practices von SQL Server Objekten kennen

Nicht Ziel ist es, vertieftes Performance-Tuning durchführen zu können oder Datenbanken für High-Frequency-Applikationen erstellen zu können.

Zielgruppe

  • Software Engineers
  • Softwarearchitekten

Voraussetzungen

  • Idealerweise den Grundlagen Kurs "SQL Server für Entwickler/Innen: Setup, Konfiguration, Bestandteile" besucht zu haben, da Inhalte darauf referenzieren
  • Vorteilhaft ist, wenn man mit SQL Server bereits gearbeitet hat
  • Windows Rechner oder VM mit ca. 50 GB freiem Speicherplatz und installiertem SQL Server
  • SQL Server Management Studio und Azure Data Studio sowie diverse Extensions (wird vor Kursbeginn mitgeteilt)
  • Diverse Community Tools (wird vor Kursbeginn mitgeteilt)
Georg Lampart
Der Experte

Georg Lampart

Georg Lampart ist Senior Database Consultant bei bbv. Sein Spezialgebiet ist der Microsoft SQL Server. Er unterstützt Kunden bei der Umsetzung von Datenbankprojekten sowie bei der Analyse und Optimierung von Performance-Problemen.

Datum:
Mittwoch/Donnerstag, 15./16. Mai 2024 09.00-17.00 Uhr
Kosten:
CHF 1'560.00

Zwischenverpflegung, Mittagessen und Unterlagen sind inbegriffen.

Eine Mindestanzahl von Teilnehmern wird vorausgesetzt. Zwei Wochen vor Kursbeginn werden Sie über die Durchführung informiert.
Kontakt:
BBV
Karin Burri Academy & Administration +41 41 429 01 65 academy@bbv.ch

Attention!

Sorry, so far we got only content in German for this section.